Praxis im BZB

Wir bieten seit 40 Jahren therapeutische Maßnahmen für die Beschäftigten der Boxdorfer Werkstatt an und sind spezialisiert auf die Behandlung von Menschen mit Behinderung. Durch physio- und ergotherapeutische Maßnahmen wird die Mobilität von Menschen mit Körperbehinderung gefördert und aufrechterhalten.

Dies ist ein wesentlicher Aspekt für ein selbstbestimmtes Leben.

Unser Leitmotto 

Wir ermöglichen und erhalten die Mobilität der Beschäftigten und dadurch die Teilhabe am Arbeitsleben.

Leitbild

Die Körperorientierte Förderung versteht sich als integraler Bestandteil des ganzheitlichen Förderkonzepts der Boxdorfer Werkstatt. Sie ist ausgerichtet am Humanistischen Menschenbild, das jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit anerkennt.

Ziel ist es, die Beschäftigten darin zu unterstützen, ihre Ressourcen zu erforschen, wenn möglich zu erweitern und optimal zu nutzen. Die Vielzahl der angebotenen Methoden erlaubt es, sich diesem Ziel auf verschiedenen Wegen zu nähern.

Grundlage bilden die körperbezogenen Maßnahmen zur Erhaltung der Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer.

Darauf aufbauend berührt die Körperarbeit auch geistige und soziale Aspekte und ergänzt die persönlichkeitsbildende Förderung.  

Therapieangebote

Therapieinhalte in der Physiotherapie

  • Training von Steh- und Gehfähigkeit mit und ohne Hilfsmittel

  • Individuell angepasste Übungen zur Kräftigung der Muskulatur, Korrektur der Haltung und Erhalt der Gelenkbeweglichkeit

  • Lockern und Lösen von Spastik und Verspannungen durch Dehnung und gezielte Massagetherapie

  • Training an Geräten (Giger- MD, MotoMed) zur Steigerung der Ausdauer und persönlichen Leistungsfähigkeit
  • Anpassung und Optimierung von Hilfsmitteln wie Rollstühlen, Sitzschalen, Gehhilfen und Orthesen

Therapieangebote in der Physiotherapie

  • Krankengymnastik im Bewegungsbad
  • Krankengymnastik ZNS nach Bobath und PNF

  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage

  • Manuelle Therapie

  • Manuelle Lymphdrainage alle Kassen

Ergotherapie

  • Anleitung von der Auswahl über die Planung bis zur Durchführung einer handwerklichen Tätigkeit

  • Schulung von Arbeitshaltung, motorischer Geschicklichkeit, Ausdauer, Aufmerksamkeit, Konzentration und Handlungsplanung

  • Anpassung des Arbeitsplatzes an den jeweiligen Beschäftigten

  • Förderung von logischem Denken, Auffassungsvermögen, Merkfähigkeit und Zeiteinteilung   

Therapeuten

 

Manuela Wagner

 

Abschluss zur Physiotherapeutin 1991 an der BFS für Physiotherapie  Paul Vogler, Berlin

Leitung der Körperorientierten Förderung

Zusatzqualifikation: Zertifikat PNF                                                     

Weiterbildungen: FBL (Grundkurs, Statuskurs, therap. Übungen 1)
                            Manuelle Therapie (E1-W2)
                            Mc. Kenzie (Teil A + B)
                            Basale Stimulation (Basisseminar)
                            Kinästhetik
                            Traditionelle Thai – Yoga – Massage + Fußmassage
                            Zertifikat SIT! Rollstuhlanpassung

Susanne Göppel

 

Abschluss zur Physiotherapeutin 2008 an der BFS für Physiotherapie, IB med. Akademie, Insel Reichenau
Abschluss zur Gesundheits- und Krankenpflegerin 2005 am Theresien-Krankenhaus, Nürnberg

Stellvertretende Leitung

Zusatzqualifikationen: Zertifikat Bobath

Weiterbildungen: Affolter Konzept
                            neurale Mobilisation nach Butler
                            Osteopathin in Ausbildung seit 2012
                            (5-Jahre Teilzeit an der Osteopathie-Schule-Deutschland)
                            Kinästhetik

Meike Pinsenschaum

 

Abschluss zur Physiotherapeutin 2010 an den Döpferschulen, Nürnberg

Anleiterin für Berufspraktikanten

Zusatzqualifikation: Zertifikat PNF
                                Zertifikat Manuelle Lymphdrainage / KPE

Weiterbildungen: Kinesiotaping
                            Pörnbacher - Konzept
                            Kinästhetik

Margit Gruber

 

Abschluss zur Physiotherapeutin 2001 an der BFS für Physiotherapie, Emmendingen

Zusatzqualifikation: Zertifikat PNF
                                Zertifikat Manuelle Lymphdrainage / KPE

Weiterbildungen: Basale Stimulation
                            Rücken – Braining
                            Rückenschule
                            Zertifikat SIT! Rollstuhlanpassung
                            in Ausbildung Manuelle Therapie nach Maitland
                            (Level 1)  
                            Kinästhetik

Sandra Lindner

 

Abschluss zur Physiotherapeutin 2013 an der BFS für Physiotherapie, Schwabach

Weiterbildungen: Zertifikat Manuelle Lymphdrainage

Andreas Kraus

 

Abschluss zum Ergotherapeuten 2004, an der BFS für Ergotherapie, Bayreuth

Zusatzqualifikation: Psychomotorik Motopädagogik

Weiterbildungen: Basale Stimulation (Grundkurs)
                            Bobath (Vorbereitungskurs)
                            Schluckstörungen bei Menschen mit Behinderung
                            Sensomotorische Entwicklung nach Piaget
                            Halliwick – Wassertherapie
                            Musik – Bewegung – Rollstuhltanz
                            Kinästhetik

Ausstattung / Räumlichkeiten

  • Physiotherapie

Für die Physiotherapie stehen zwei große Behandlungsräume zur Verfügung.

Sie sind mit zwei Giger-MD Geräten, zwei MotoMed, einer Sprossenwand, mehreren Bobath-Liegen und Wandspiegeln ausgestattet.

Hinzukommen Bodenmatten, eine Wärmelampe, ein Wasserbett, ein Schlingentisch und ein Gehbarren und eine Übungstreppe.

Für den Transfer von schwerstbetroffenen Patienten verfügen wir über spezielle Lifter.

  •  Ergotherapie

Der Ergotherapie steht ein separater  Raum mit umfangreicher  Material -und Werkzeugausstattung zur Verfügung.

Hier wird handwerkliche und kreative Betätigung angeboten.

Höhenverstellbare Möbel ermöglichen eine optimale Körperhaltung bei der Arbeit im Sitzen und Stehen. 

Eine, dem Förderbedarf der beschäftigten Menschen mit Behinderung angepasste Spielesammlung, ergänzt die Ausstattung.

Sie  bietet die Möglichkeit, kognitive Prozesse durch die Bewerkstelligung individuell optimierter Herausforderungen
anzuregen und zu fördern.

  •  Bewegungsbad mit Lifteranlage

Bei unseren Behandlungen im Bewegungsbad nutzen wir die positiven Eigenschaften des Wassers:

 

  • Der Auftrieb ermöglicht auch bei Muskelschwäche ein aktives Bewegen
  • Die durchschnittliche Wassertemperatur von 33° C entspannt und durchblutet die Muskulatur und vermindert dadurch Schmerzen
  • Die Kompression auf Gewebe und Gefäße sorgt unter anderem für einen verstärkten Lymphabfluss

FAQ – Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Behandlungen für Physio- und Ergotherapie erfolgen auf Rezept, wir haben sämtliche Kassenzulassungen und können Lymphtherapie und ZNS Rezepte abrechnen.
  • Bei der ersten Behandlung benötigen wir Ihre Kranken-und Gesundheitskassenkarte zum einmaligen Einlesen.
  • Rezepte müssen innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellungsdatum begonnen werden und können ohne ärztliche Genehmigung maximal 14 Tage wegen Urlaub oder Krankheit unterbrochen werden.
  • Sollten Sie über eine Zuzahlungsbefreiung verfügen, geben Sie diese bitte frühzeitig bei uns ab.
  • Kurzfristig abgesagte und versäumte Termine werden privat in Rechnung gestellt.
  • Sollten sie noch in einer anderen Praxis Therapieangebote nutzen, setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

 

 

Film 3: Therapie